Zurück

Gonso Classic: Rasante Premiere

von Stephan Salscheider

Erstmals gibt es auch eine Wertung für Gravel Bikes

Die Gonso Albstadt MTB Classic gehen vom 18. bis 20. Mai in ihre 14. Auflage.Fast genauso lang gibt es im Rahmen des Events auch den Kurz-Marathon, der 2006 ins Leben gerufen wurde. Am 19. Mai gibt es da eine Premiere: zum ersten Mal wird ein Rennen für Gravel Bikes ausgetragen.

Der Kurz-Marathon hat nach zwölf Jahren ein festes Publikum erobert. Abgesehen von den Sportlern aus den Heilberufen, die über 46 Kilometer zum 12. Mal den Deutschen Meister der Ärzte und Apotheker suchen, nutzen Jahr für Jahr rund 1000 Biker die 23-Kilometer-Runde zum Einstieg in die Wettbewerbs-Saison, zum Genießen oder beim Generation Race einfach nur zum Generationen übergreifenden Spaß.

Man darf die landschaftlich schöne Runde auch zweimal fahren. Zumindest mit einem Sportgerät, das unter dem Titel Mountainbike läuft und sofern man nicht als Duo mit mindestens 20 Jahren Altersunterschied im Generation Race startet.

Neu im Programm ist das Rennen für Gravel Bikes. Das sind sportive Fahrräder mit gekrümmtem Rennradlenker, Scheibenbremsen, etwas breiteren Reifen und längerem Radstand. Allerdings benötigt man zum Start über die 23 Kilometer nicht zwingend ein astreines Gravel Bike, es geht auch mit einem typischen Cyclo-Cross-Bike.

Diese Sportgeräte liegen im Trend. Bei den Gonso Albstadt MTB Classic will man nicht hinten anstehen und weil der Kurs nahezu ideal ist für die rasanten Maschinen, werden am Samstag um 16.20 Uhr als Erste auf die Strecke geschickt.

Zu den verschiedenen Anmeldeportalen geht es hier.

Zurück