Zurück

Schüler als Clean&Green-Patrouille

von Alexandra Kramer

Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup in Albstadt

Wenn am Weltcup-Wochenende 15.000 Besucher übers Event-Gelände im Bullentäle flanieren, dann fällt zwangsläufig auch einiges an Müll an. Wie man mit Müll umgeht ist ein gesellschaftlich relevantes Thema, das auch im Schulunterricht seinen Platz findet und eines, das auch die Veranstalter eines Mountainbike-Rennens beschäftigt.

So kam man in Albstadt auf die Idee beides zu verknüpfen und organisierte 2015 erstmals eine Schüler-Patrouille und nannte sie „Clean&Green Patrol“.  

 

Dieses Jahr übernahm die Klasse 8b der Schillerschule in Onstmettingen diese Aufgabe. Und die Schüler taten das mit Begeisterung. In ihren grünen Shirts von weitem erkennbar, streifen die fleißigen Helfer über das Event-Gelände, wurden von vielen Besuchern registriert und mit respektvollen Kommentaren bedacht.

Ausgerüstet mit Greifzangen und Säcken sammelten sie auf, was der eine oder andere Zuschauer oder Sportler nicht da entsorgte wo es hingehört.

Die Schüler sollten die Leute auch ansprechen, wenn sie jemand beim regelwidrigen Verhalten beobachten, also, wenn jemand was achtlos weggeworfen hatte oder ein Raucher seine Kippe nicht im Müll entsorgte. Erzieherische Maßnahmen mal andersrum.

 

Diesem Arbeitseinsatz, an dem sich die ganze 8b in unterschiedlicher Besetzung beteiligte, ging ein Workshop voraus. Markus Ringle, Race Director von Skyder beim Weltcup, besprach mit den Schülern in einer Schulstunde, was bei so einem MTB-Wochenende an Müll anfällt, wie man ihn am besten vermeidet, wo was hingehört und wie man es nachhaltig entsorgt.

„Das ist ein wichtiges Thema und passt prima in unseren Unterricht“, sagt Lehrerin Erika Lukoseviciute. Und wenn Schülerinnen und Schüler das Wissen dann praktisch umsetzen können, umso besser.

Sie konnten in der Schulstunde mit Markus Ringle ihre eigenen Ideen einbringen und dann beim Event dann in die Praxis umsetzen.

 

Ob Müll sammeln und trennen „cool“ ist? Ja. Und wichtig.

„Die Clean&Green Patrol traf in der Schillerschule auf tolle Resonanz“, bestätigte Markus Ringle. Einige der Schüler kündigten schon an, dass sie sich für die WM 2020 als Volunteers melden wollen, um wieder Teil des Events zu sein und ihren Beitrag zum Gelingen zu leisten.  

„Ich muss sagen, die Schüler waren begeistert dabei. Es gab eine demokratische Abstimmung über die Aktion und sie wurde einstimmig beschlossen“, bestätigt Erika Lukoseviciute. „Ich hatte am Anfang Bedenken ob es Schüler von 14, 15 Jahren cool finden Abfall einzusammeln, aber da habe ich mich getäuscht. Sie haben das als wichtige Aufgabe angenommen, ihre Heimatstadt sauber zu halten. Es hat prima funktioniert, alle waren zu ihren Schichten da.“ Freiwillig, wohlgemerkt.

Es sei wichtig, dass sich die Schüler gesellschaftlich engagieren und man sei mit der Schillerschule auch schon beim Landschaftspflegetag aktiv gewesen.

 

Spannend bei so einem Event dabei zu sein

„Für die Schüler war es natürlich auch spannend, bei so einem wichtigen Event dabei zu sein“, bemerkte Erika Lukoseviciute, „und einige sind auch länger geblieben und haben nach ihrer Schicht weitergeholfen.“

Die ehemalige litauische Handball-Nationalspielerin, aktiv unter anderem beim SV Allensbach und bei der HSG Albstadt, war selbst zum ersten Mal beim Event im Bullentäle. „Es war interessant und ich finde es toll, dass wir diesen Event in Albstadt haben“, meint Erika Lukoseviciute.

Bei der Stadt Albstadt freut man sich natürlich über solche Worte und noch mehr über die Taten der Schüler. „Es ist toll, dass die Schüler das Thema und die Aufgabe mit der Clean&Green Patrol so engagiert umgesetzt haben. Und für uns als Veranstalter ist das im Sinne der nachhaltigen, umweltschonenden Umsetzung des Events sehr, sehr hilfreich. Wir müssen uns bei der Schillerschule und ihrer 8b herzlich bedanken“, betont Jo Triller Leiter des Amtes Familie, Bildung, Sport und Soziales der Stadt Albstadt.

Logisch, dass es die Aktion auch bei den 2020 UCI Mountain Bike Cross-Country World Championships presented by Mercedes-Benz geben wird.

 

Mehr Informationen und Nachberichte finden Sie auf

www.world-cup-albstadt.de.

Zurück