Programm
  • Programm

Samstag, 18.05.2019

She’s the BOSS

Die Albstädter Formation spielt Rock-Klassiker der letzten fünf Jahrzehnte. Vorwiegend aber aus den 1970er und 1980er Jahren. Songs die jeder kennt und liebt. Die Konzertbesucher dürfen sich auch auf einige „Schätzchen“ freuen, die weit über das normale Repertoire einer klassischen Coverband hinausgehen. Als da wären, Aerosmith, Janis Joplin, Guns’n’ Roses, Gotthard oder auch Marillion. Um nur ein paar zu nennen.

 

Gespielt wird in der klassischen Rockbesetzung. Die Gitarristen Joel Eichberger & Daniel Riekert sorgen für die coolen Riffs und Soli, sowie Schlagzeuger Marius Kremer und Bassist Rainer Konzelmann für einen fetten Groove. Es ist die reduzierte und ursprüngliche Art von Rock-Musik, die She´s the BOSS auf der Bühne feiern.

 

Eine weitere Besonderheit ist Frontfrau und „Rockröhre“ Mary Wild, die die Rockklassiker - darunter auch viele „Männersongs“ - leidenschaftlich zelebriert. Aber auch leise, und bluesige Töne kann die zierliche Power-Frau, die gerne auch mal mit ihren extravaganten Bühnenoutfits überrascht. Instrumental unterstützt sie die Band mit klassischen Blockflöte und einer genialen Bluesharp. Man darf also gespannt sein. Weitere Infos zur Band: www.band-shestheboss.de.

 

Programm

Programm

She’s the BOSS

Die Albstädter Formation spielt Rock-Klassiker der letzten fünf Jahrzehnte. Vorwiegend aber aus den 1970er und 1980er Jahren. Songs die jeder kennt und liebt. Die Konzertbesucher dürfen sich auch auf einige „Schätzchen“ freuen, die weit über das normale Repertoire einer klassischen Coverband hinausgehen. Als da wären, Aerosmith, Janis Joplin, Guns’n’ Roses, Gotthard oder auch Marillion. Um nur ein paar zu nennen.

 

Gespielt wird in der klassischen Rockbesetzung. Die Gitarristen Joel Eichberger & Daniel Riekert sorgen für die coolen Riffs und Soli, sowie Schlagzeuger Marius Kremer und Bassist Rainer Konzelmann für einen fetten Groove. Es ist die reduzierte und ursprüngliche Art von Rock-Musik, die She´s the BOSS auf der Bühne feiern.

 

Eine weitere Besonderheit ist Frontfrau und „Rockröhre“ Mary Wild, die die Rockklassiker - darunter auch viele „Männersongs“ - leidenschaftlich zelebriert. Aber auch leise, und bluesige Töne kann die zierliche Power-Frau, die gerne auch mal mit ihren extravaganten Bühnenoutfits überrascht. Instrumental unterstützt sie die Band mit klassischen Blockflöte und einer genialen Bluesharp. Man darf also gespannt sein. Weitere Infos zur Band: www.band-shestheboss.de.